Klangbotschaften


Weissgoldener Stern des Metatron





Hier findet Ihr die aktuellen Klang-Botschaften


Diese Klangmeditationen werden zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt und dürfen frei verwendet werden. 


Zum "Anhören" linke Maustaste drücken. 

Die Zeitdauer, bis die Klänge hörbar werden, ist abhängig von Deiner Internetverbindung.


Zum "Herunterladen" rechte Maustaste drücken und "Ziel speichern unter…" wählen.

Fühlt Euch frei, uns Eure Erfahrungsberichte per Email zu senden. Jeder Bericht wird gelesen und wir sind sehr dankbar dafür.


Für alle Klang-Meditationen gilt:

 

Begebt Euch an einen Platz, an dem Ihr ungestört seid. Setzt Euch in Euren gewohnten Sitz oder legt Euch auf den Boden. Schliesst die Augen und macht 1 bis 3 tiefe Atemzüge und atmet dabei aus dem Mund aus. Ihr könnt dabei seufzen. Visualisiert dabei einen weissen Nebel, der aus Eurem Mund kommt und legt dort alles hinein, was Euch in diesem Moment bedrückt, alles, was Ihr loslassen möchtet. Seht, wie der Nebel aus dem Fenster tritt und sich draussen in Nichts auflöst. Sagt innerlich „danke“.

Seid mit Eurer Aufmerksamkeit bei dem angegeben Punkt (Chakra, Herz, etc.). Wenn die Aufmerksamkeit abschweift, bringt sie sanft wieder zurück.

Die wichtigste Zeit beginnt nach den Klängen. Bleibt, so lange es angenehm ist (für einige Minuten), in der Stille und lasst die Klänge nachwirken. Hört den Klang der Stille. Dann öffnet langsam die Augen und bewegt sanft Euren Körper und kommt langsam zurück.

Wir wünschen Euch eine gute Reise.

(Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass unsere Klang-Meditationen keine ärztlichen Behandlungen ersetzen und jeder Anwender auf eigene Verantwortung handelt. Ebenso empfehlen wir, diese Klänge in keinster Weise zu verändern.)

Gegenseitiges Vertrauen und Respekt setzen wir voraus.


 

 

 

 

Klangmeditation Aufstieg der beiden Uräen

Vom Juni 2012

 

In dieser Meditation sind wir verbunden mit Thoth (Tehuti), dem Atlanter.

Wir bleiben mit unserer Aufmerksamkeit zunächst im Basischakra. Von dort steigen dann zwei Uräen auf. Rechts eine goldene und links eine schwarze. Sie durchkreuzen unsere 7 Basischakren und schauen sich über der Zirbeldrüse in die Augen. Diese Meditation erweckt den Lichtkörper. Sie bringt Licht in unsere 7 Himmel (die Basischakren) und erweckt besonders das Licht des Herzens und der Zirbeldrüse und lässt unser Kronenchakra scheinen. (Nicht öfter als 1-2 Mal in der Woche machen).


Klangmeditation Chakren-Balance

Vom September 2012

Diese Meditation ist den Erzengeln Michael und Uriel gewidmet, die in jedem wohnen.

Wir bleiben mit unserer Aufmerksamkeit in unseren 7 Himmeln, den 7 Hauptchakren. Lasst Eure Aufmerksamkeit vom Steiss bis in den Kopf wandern und fühlt, wie das Gehirn harmonisiert wird.

Wenn es etwas zu heilen gibt, könnt Ihr mit der Aufmerksamkeit auch dort verweilen.

Diese Meditation könnt Ihr machen, so oft Ihr Freude daran habt.

Disharmonien werden positiv beeinflusst und können geheilt werden.



Klangmeditation Harmonisierung der Gehirnhälften

Vom November 2012


Diese Meditation ist inspiriert von den Hathoren.

Richtet Eure Aufmerksamkeit auf das Anja-Chakra. Nach einiger Zeit kann ein Gefühl in der Kopfmitte, im Bereich der Zirbeldrüse entstehen, dann bleibt mit der Aufmerksamkeit dort. Geht das Gefühl automatisch wieder zum Ajna, dann geht mit der Aufmerksamkeit mit. so kann es hin und her wechseln.

Diese Meditation könnt Ihr jeden Tag machen.

Die Gehirnhälften werden harmonisiert, die Gedächtnisleistung wird verbessert, die Intuition gesteigert und das Dritte Auge kann für Empfänglichkeit und Hellsichtigkeit entwickelt werden.


Zum Download rechte Maustaste unten auf den Titel der Meditation drücken und "Ziel speichern unter…" wählen








Juni 2012

Mit Thoth dem Atlanter





September 2012

Mit den Erzengeln Michael und Uriel






November 2012